Protokoll vom 8. April 2016

Textarbeit

Dick Hebdige: Kultur, Ideologie, Hegemonie

5. Was ist/sind die zentralen These(n)?
6. Begründung
Antwort auf „Was braucht man, um Subkultur zu sein“?
Objekte erhalten erst im Gesamtzusammenhang einer Kultur ihre Bedeutung (Beispiel Vaseline)
Eine Subkultur bekommt erst Bedeutung, wenn Sie als solche anerkannt wird.
Verweigerung nicht nur negativ, kann subversiven Wert haben
Hegemonie: die herrschenden Klassen bestimmen die Bedeutung der unteren
bestimmen, dass Verweigerung auch einen subversiven Wert haben
Ideologie: Das imaginäre Verhältnis von Menschen zu ihren Existenzbedingungen
Althusser: Ideologie ist das, was Objekte zu Subjekten macht
Ideologie ist von Grund auf unterbewusst. (Althusser)
Problem: Ideologie-Definition?
Machtstruktur bestimmt, wer die Ideologie bestimmt.
Poststrukturalismus: Sobald man Struktur beobachtet, ist man Teil davon.
Kultur lässt sich nicht nur auf Ästhetik reduzieren,
sie hat auch eine Bedeutung für die Gesellschaft, Machtverhältnisse
7. Wogegen wendet sich der Autor?
Gegen die Beschränkung von Kultur auf rein ästhetische Kategorien.
8. Quellen & Methode?
Er formuliert theoretische Grundlagen/-fragen, auf die er sich im Folgenden vermutlich bezieht.
9. Ästhetik
Wissenschaftlich, obwohl zu Beginn Einbeziehung des Lesers „Wie Genet machen UNS die
banalsten Objekte neugierig“
10. Weiterführende Fragen
Wie werden die Subkulturen letztendlich betrachtet?

Die Personen

Ferdinand De Saussure, Strukturalist
(1857 – 1913, Schweiz)
– Linguist
– Begründer der Semiotik (Sprache)

Roland Barthes, Poststrukturalist
(1915 – 1980, Frankreich)
– hat die Semiotik auf kulturelle Phänomene angewendet
– basiert auf marxistische Philosophie von Althusser

Louis Althusser, Strukturalist
(1918 – 1990, Algerien, Frankreich)
– marxistische Philosophie

Antonio Gramsci, Marxist
(1891-1937, Italien)

Hegemoniebegriff:
„Die Vorherrschaft einer sozialen Gruppe zeigt sich auf zwei Arten, als Beherrschung und als intellektuelle sowie moralische Führung. Eine soziale Gruppe ist dominant, wenn sie die gegnerischen Gruppen unterwirft und die verbündeten Gruppen anführt. Eine soziale Gruppe kann, ja muss sogar vor der Machtübernahme die Führung übernommen haben; wenn sie dann an der Macht ist […] wird sie dominant, aber sie muss weiterhin führend bleiben“ (Gramsci)

CULTURAL STUDIES
(1964)

Stuart Hall
(1932-2014, Jamaika)

Richard Hoggart
(1918-2014, GB)
– Arbeiterbewegung
– Bezug auf Barthes
– Kritik an „Zuckerwattenwelt“

Raymond Williams
(1921-1988, GB)
– Repräsentation

Dick Hebdige
(1951, GB)

Präsentation

Blog auf WordPress
Instagram: Mareike
Mailadresse: Mareike
Wordpress: Aaron erstellt Maske
– Teamvorstellung
– Vorstellung der Autoren
–  Thesen?
– Wichtige Daten der Geschichte
– Wichtige Begriffe
– Blogname?!
– Zielsetzung des Blogs vorstellen
– Logo?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s